5 Jahre Garantie auf all unsere Saunen

Kostenlose Vermessung - schnell und unkompliziert

12 Jahre Erfahrung von Profis

Akustische Therapie

Lernen Sie die Kunst der Entspannung mit Musik in Ihrem eigenen Spa.

die Kunst der Entspannung

„Musik ist ein moralisches Gesetz. Sie verleiht dem Universum eine Seele, dem Geist Flügel, der Phantasie Flugkraft, der Traurigkeit einen Zauber und allen Freude und Leben.” /Plato/

Musik ist oft mit der Stimmung verbunden, beeinflusst daneben jedoch auch den physiologischen Prozess, wie Herzschlag oder Atmung und stimuliert die Freisetzung von Endorphinen. Alle Formen von Musik können therapeutische Effekte haben, ist die Musik von der eigenen Kultur möglicherweise am effektivsten. Nach der chinesischen medizinischen Theorie besitzen die fünf inneren Organ- und Meridiansysteme korrespondierende Musiktöne, die dazu verwendet werden, um die Heilung zu fördern.

Verschiedene Arten von Musik unterscheiden sich darin, welche Arten von neurologischer Stimulation sie hervorrufen. Zum Beispiel wurde klassische Musik als Mittel der Entspannung und des Komforts befunden, während Rockmusik zu einem Unbehagen führen kann. Musik könnte ihre therapeutischen Wirkungen teilweise durch die Anhebung der Schmerzgrenze erreichen.

Musik wurde seit der Antike als Instrument der Heilung verwendet, wie es auch in den Schriften von griechischen Philosophen wie Pythagoras, Aristoteles und Plato sichtbar ist. Indigene Völker von verschiedenen Kulturen haben Musik verwendet, um traditionelle Heilmethoden zu verstärken. Hinweise auf heilende Eigenschaften der Musik finden sich in alten indianischen Piktogrammen, afrikanischen Felszeichnungen und anderen antiken Inschriften. Heilende Lieder und Musik wurden auch weltweit durch mündliche Überlieferungen weitergegeben.

Buddhistische Mönche und indische Yogis haben eine lange Tradition darin, durch Gesänge eine Änderung in ihrem körperlichen und geistigen Zustand zu bewirken. Praktiker der Traditionellen Chinesische Medizin (TCM) haben Musik für die Heilung verwendet.

Einige Wissenschaftler glauben, dass die „moderne“ Musiktherapie in der Mitte des 17. Jahrhunderts begann, als Louis Roger sein Buch „A Treatise on the Effects of Music on the Human Body“ geschrieben hat. Andere sagen, dass die moderne Disziplin der Musiktherapie in dem früheren 20. Jahrhundert mit der Behandlung von verwundeten Soldaten während und nach beiden Weltkriegen begann. Die Reaktionen der Patienten führten zur Zunahme solcher Programme und zu einer breiteren wissenschaftlichen Neugier über die klinischen Wirkungen von Musik.

Musik ist für physisches, emotionales, kognitives und soziales Wohlbefinden und die Verbesserung der Lebensqualität von gesunden, behinderten und kranken Menschen verwendet worden. In unseren INUA-Kabinen verwenden wir ein spezielles unsichtbares Sound System von WHD, dass Sie dabei unterstützt, die Resonanz der Musik durch Ihren Körper zu erleben.

Akustische Therapie kann entweder aus Musikhören oder aus Musizieren bestehen, mit oder ohne die Anwesenheit eines Musiktherapeuten. Unten finden Sie die positiven Effekte der Musiktherapie:

Entspannung / Stress / Angststörung

Die Entspannungsreaktion ist ein physiologischer Zustand, der viele körperliche Heilungsreaktion beschleunigt. Entspannung führt zu einer verminderten Herzfrequenz und zu niedrigerem Blutdruck und weniger Spannung so wie auch zu vielen anderen positiven Veränderungen. Musiktherapie führt nachweislich zu Entspannung.

Schmerz

Musiktherapie hilft bei einer breiten Palette von Schmerzzuständen, vor allem durch seine Fähigkeit die Stimmung zu verbessern, die Entspannung zu fördern und die Schmerzschwellen zu erhöhen. Die meisten Untersuchungen haben positive Ergebnisse gezeigt.

Die Entwicklung des Kindes

Es gibt Beweise dafür, dass während der späten Schwangerschaft für das Kind gespielte Musik dazu führen kann, dass es nach der Geburt zugänglicher für Musik wird. Beruhigende Musik kann Neugeborenen helfen, entspannter und weniger aufgeregt zu sein. Frühgeborene, die der Musik ausgesetzt sind, haben einen erhöhten Stillzyklus, eine verkürzte Zeit bis zur Entlassung, eine verstärkte Gewichtszunahme und erhöhte Toleranz gegen Stimulation. Sie können auch eine reduzierte Herzfrequenz und einen tieferen Schlaf nach der Therapie erhalten.

Die Schlafqualität

Bei älteren Menschen kann Musik zu einer deutlich besseren Schlafqualität sowie eine längere Schlafdauer, einer grösseren Schlafeffizienz, kürzer benötigten Einschlafzeiten, weniger Schlafstörungen und weniger Problemen tagsüber führen.

Herzerkrankungen

Musiktherapie kann Schmerzen und Angst bei Erwachsenen vor einer Herzoperation reduzieren, obwohl es die Herzfrequenz und den Blutdruck nicht zu verändern scheint. Bei Kindern kann Musiktherapie die Herzfrequenz und Atemfrequenz verbessern und auch die Schmerzen lindern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen